Andere funktionelle Nasenoperationen

04-05-2015 - KBB

Submuköse Resektion an der unteren Concha

In den Fällen, in denen die Vergrößerung der unteren Concha (Nasenmuschel) mit der Verdickung des Knochengewebes zusammenhängt, wird die Gewebeverkleinerung mittels Radiofrequenztherapie das Problem nicht lösen. Bei Behandlung dieses Problems sollte daher die Schleimhaut der Nasenmuschel erhalten und die Verdickung am Knochengewebe entfernt werden. Somit werden die vergrößerten Nasenmuschel, welche Atmungsbehinderungen verursachen, ihre Funktionen fortsetzen können, obwohl deren Volumen reduziert wird.

Operation zur Erweiterung der Nasenklappen

Der Bereich, wo die Luft in die Nase einströmt, wird als Nasenklappen bezeichnet. Sollten die Engstellen in diesem Naseneingangsbereich bei den Patienten mit Deviationsproblem nicht erkannt werden, und sollte daher nur die Deviation korrigiert werden, wird das Atmungsproblem weiter bestehen bleiben, und die Operation wird erfolglos. Aus diesem Grund sollte dieser Bereich vom Arzt besonders untersucht und festgestellt werden, ob hier eine Engstelle wegen Verkleinerung des Winkels entstanden ist, welche die Atmung behindert.

Die in den Apotheken angebotenen Nasenpflaster zur Verbesserung der Atmung oder gegen Schnarchen erweitern diesen Bereich und erleichtern damit die Atmung. Da es nicht möglich ist, ständig mit diesen Pflastern zu leben, können die Nasenklappen mit Hilfe von chirurgischen Eingriffen permanent erweitert werden.

Operationen zur Erweiterung der Nasenklappen können sowohl mit Deviationsoperationen, ästhetischen Nasenoperationen und anderen chirurgischen Eingriffen kombiniert, oder auch einzeln durchgeführt werden.

Ballon-Sinuplastie

Ballon-Sinuplastie ist ein bezüglich der Sicherheit und Dauer des Eingriffes höchst nützliches Verfahren, das mit der FESS-Operationstechnik kombiniert wird, die bei Behandlung von Nasennebenhöhlenentzündungen bahnbrechend ist, und heutzutage immer noch als die wichtigste Technik anerkannt wird. Dieses Verfahren kann bei Patienten mit chronischer Stirnhöhlenentzündung, verursacht nur wegen der Enge der Nebenhöhlen, angewendet werden, unter der Bedingung, daß keine Polypen in der Nase existieren. Die Therapie kann sowohl singulär als auch als ein Instrument bei den Patienten, die sich einer vollständigen Operation der Nasennebenhöhlen unterziehen müssen, verwendet werden.    

Ballon-Sinuplastie wird bei den in unsere Klinik durchgeführten Nasennebenhöhlenoperationen erfolgreich angewendet. Für detaillierte Informationen bitten wir Sie, einen Termin zu vereinbaren.

Der einfache Weg uns zu kontaktieren!

Für alle Fragen, auf die Sie eine Antwort haben wollen, können Sie sich mit uns in Verbindung setzen Senden