Behandlung von Concha bullosa (luftgefüllte Nasenmuschel)

04-05-2015 - KBB

Behandlung von Concha bullosa (luftgefüllte Nasenmuschel)

Wir bezeichnen die Struktur, die sich in der Mitte der inneren Nasenstruktur befindet, und den Eingang des Nasenganges zu den Nasennebenhöhlen darstellt, als mittlere Concha. Bei einer Vergrößerung der mittleren Conchas oder einer Verbreiterung der Knochenstruktur wegen Füllung mit Luft können öfter Beschwerden wie Kopfschmerzen, wiederholte Attacken von Stirnhöhlenentzündungen und Nasenverstopfung eintreten. Der als Concha bullosa bezeichnete Zustand entsteht, wenn die knöcherne Grundlage der mittleren Conchas luftgefüllt ist und ein Atmungshindernis darstellt.

Das beste Behandlungsverfahren in diesem Fall ist, eine Schicht von Knochengewebe mit endoskopischer Technik abzutragen und somit den Atmungsweg freizulegen. Dieses bezüglich der Dauer und Technik kurze und einfache Verfahren ist, den Patienten betreffend, auch höchst zufriedenstellend.

Der einfache Weg uns zu kontaktieren!

Für alle Fragen, auf die Sie eine Antwort haben wollen, können Sie sich mit uns in Verbindung setzen Senden